News

SV DISBU
SV DISBU
24.05.2024

Ehrung Jörg-Dieter Häußer

Unser ehemaliger Vorsitzende Jörg-Dieter Häußer erhielt im Rahmen einer sehr gelungen Veranstaltung im Rathaus das Wappen der Stadt Rüsselsheim in Gold. Diese Auszeichnung ist eine ganz besondere, die in den vergangenen Jahren nur wenigen zuteil wurde.

Im Beisein zahlreicher Gäste wurde sein mehr als 40 jähriges ehrenamtliche Engagement für den Sport unserer Stadt gewürdigt. Dieter war unter anderem 21 Jahre lang Vorsitzender des SV Disbu (hier wurde besonders sein soziales Wirken hervorgehoben) und 14 Jahre lang Vorsitzender des Sportbundes der Stadt Rüsselsheim. Für den SV Disbu engagierte er sich in zahlreichen Poitionen zunächst in der Tischtennis-Abteilung und als Pressewart, bevor er die Struktur des Vereins als Vorsitzender nachhaltig prägte, unter anderem fällt die Anmietung des Vereinsheims in seine Ägide. Auch heute steht Dieter dem aktuellen Vorstand  immer noch mit Rat und Tat zur Verfügung und nimmt selbst in mehreren Gruppen der Gymnastkabteilung aktiv am Sportgeschehen teil.

Dieter bei einem Ausflug mit der Gymnastikabteilung in 2012



Am Ende der Veranstaltung erhoben sich die Gäste applaudierend von ihren Plätzen um ihm zu huldigen und auch wir vom SV Disbu sagen "Danke Dieter für deinen unermüdlichen Einsatz"

Eine ausführlicher Bericht zu Dieters Tätigkeit im Namen des Rüsselsheimer Sportes mit zahlreichen Bildern der Ehrung findet sich auf der Seite des Sportbundes.

Auch die lokale Presse der Main-Spitze würdigte Dieters langjährigen Engagement für den Sport in Rüsselsheim mit einem ausführlichen Artikel.
SV DISBU
SV DISBU
02.04.2024

Stadtradeln

Wir nehmen als Verein wieder beim Stadtradeln teil, meldet euch einfach bei Stadtradeln Rüsselsheim an. Dort findet ihr die Gruppe SV Disbu, die Aktion läuft von 14.5.-1.6.2024. Lasst uns ordentlich strampeln, auch NichtmitgliederInnen können mitmachen.
SV DISBU
SV DISBU
23.03.2024

Jahreshauptversammlung am 19.3.2024

Die diesjährige Jahreshauptversammlung war mit 32 Mitgliedern sehr gut besucht. Dies war sehr erfreulich, denn u.a. ging es um Neuwahlen des Vorstandes und notwendige Beitragserhöhungen.

Doch an erster Stelle stand die Ehrung langjähriger Mitglieder: 50 Jahre im Verein sind Uschi und Dieter Häußer, Thomas Meiberth und Manfred Werner, 40 Jahre Ernst Göttert und Christina Höhl, 25 Jahre Veronika Greiner, Anita Berninger-Morgenstern, Ivonne Schellong und Holger Tietz.

1. Vorsitzende Simone inmitten der Jubilare mit 40- und 50-jähriger Vereinszugehörigkeit



Dann berichtete die Vorsitzende von einigen abteilungsübergreifenden Events, die 2023 stattgefunden hatten, wie dem Fronleichnam-Bouleturnier mit Grillspezialitäten, den monatlichen Dartsturnieren und dem jährlichen Weihnachtsdartsturnier. Außerdem jährte sich zum 2. Mal das Oktoberfest mit bayrischem Bier und Weißwurst, und gedankt wurde den vielen fleißigen Helfern, die die neue gespendete Küche aufgebaut hatten.

Bei der Baustelle am Vereinsheim gab es leider jede Menge Verzögerungen, was der Bouleabteilung Platzprobleme bereitete und den Weg zum Vereinsheim auch für die Mitglieder der Gymnastikabteilung ziemlich erschwerlich machte. Doch jetzt ist der neue Bouleplatz vor der Disbude fertiggestellt, und daneben gibt es noch eine kleine Grünfläche, die von uns bepflanzt werden kann.

Es folgten die Berichte der einzelnen Abteilungen.

Bei der Badmintonabteilung sind alle Trainingsgruppen voll ausgelastet und die Spielgemeinschaft mit Flörsheim, die bereits seit 2018 besteht, funktioniert weiterhin gut. Die Spielrunde verlief sehr gut, es gab es einige Veranstaltungen und für dieses Jahr sind u.a. Besuche von größeren Turnieren geplant. Außerdem bekam die Schülermannschaft neue Trikots und Trainingsanzüge.

Auch in der Basketballabteilung läuft die Spielgemeinschaft mit der TG und Taunusstein reibungslos. 20 Teams waren am Start und alle Jugendklassen (U10-U18) im männlichen und weiblichen Bereich konnten besetzt werden.

Für die Bouleabteilung berichtete Stephan Berwig von mäßigen Erfolgen der beiden Teams im Ligabetrieb und der Teilnahme einiger VereinsmitgliederInnen bei den deutschen Meisterschaften und anderen Veranstaltungen.

In den 8 Gymnastikgruppen gibt es keine großen Neuerungen, abgesehen von der schlechten Nachricht, dass das Lehrschwimmbecken der Helen-Keller-Schule seit 2024 geschlossen ist und somit die Wassergymnastik ausfällt. Die von Brigitte Metscher organisierten Wohlfühltage erfreuen sich großer Beliebtheit. Thomas Krönke berichtete über die Volleyballgruppe, dass das Training regelmäßig mit 8-10 Personen besucht ist und die Teilnahme an Hobbyturnieren weiterhin besteht.

In der Tischtennisabteilung gibt es zur Zeit 3 Herrenmannschaften und eine in der Jugend. Die Abteilung bietet jedes Jahr ein Schleifchenturnier an.

Gemeinsam mit der Tischtennisabteilung organisierte der Jugendwart Sven Wagner die Teilnahme am Weltkindertag und dem Girls Day. Außerdem gab es ein großes Pizzaessen für die Kids im Vereinsheim.

Dann wurde der Kassenbericht vorgestellt, der aufzeigte, dass der Verein im letzten Jahr wesentlich mehr Ausgaben hatte als Einnahmen.

Die Kassenprüferinnen bestätigten die ordentliche Führung der Kasse und baten um die Entlastung des Vorstandes, die einstimmig beschlossen wurde.

Dann standen Neuwahlen an und alle Vorstandsmitglieder wurden im Amt bestätigt. Simone Meiberth als 1. Vorsitzende, Manfred Werner als 2. Vorsitzender, Harald Schenk als Kassierer, Lars Wuntke als Schriftführer, Margret Kahl und Bettina Kuntze als Kassenprüferinnen und Dagmar Schneider und Brigitte Przyklenk als Pressebeauftragte.

Manfred Werner stellte im Namen des Vorstandes den Antrag, die Mitgliedsbeiträge zu erhöhen, da die Ausgaben, die der Verein hat, von den Einnahmen nicht mehr gedeckt werden können. Nach ausführlicher Diskussion wurde durch die Mitgliederversammlung einstimmig beschlossen, die Beiträge ab Juli 24 wie folgt zu erhöhen: 

Erwachsene um 2,5 € auf 10 € pro Monat

Jugendliche, in Ausbildung befindliche Erwachsene und Passive um 1,5 € auf 6 € pro Monat

Familien um 5 € auf 21 € pro Monat

Simone Meiberth wies noch auf folgende Termine hin: 

Boule-Spaß-und-Grill-Turnier am 30.5.24

Disbudefest mit Bouleplatz-Einweihung - der Termin steht noch nicht fest.

Sportfest des Sportbundes - der Termin steht noch nicht fest. 

Weihnachtsdarts am 23.12.24



Brigitte Przyklenk







SV DISBU
SV DISBU
09.01.2024

Neujahrsempfang

Als Ersatz für das Disbudefest, das dieses Jahr ausgefallen war, gab es am Sonntag, 7.1.2024 einen Neujahrsempfang für alle Mitglieder und Freunde des Vereins, damit die Tradition des abteilungsübergreifenden Treffens nicht verloren geht. 

Es gab für die ca. 40 "Kälteunempfindlichen" frische Waffeln (mit Puderzucker oder mit Sahne und warmen Kirschen) und Kuchen, dazu Kaffee, Glühwein und Punsch am Bouleplatz. Die warmen Getränke waren dringend notwendig, denn gerade an diesem Tag beschlossen die Temperaturen, rapide zu fallen, und eine Tasse mit heißem Getränk wärmt auch gut die Hände (leider nicht lange).

Dementsprechend dauerte die Veranstaltung leider nicht sehr lange, aber es war schön, sich wieder mal zu sehen und ein paar Worte zu wechseln. Anschließend wurde sich noch bei den letzten Resten der Kuchenspenden und Punschresten (vielen Dank dafür!) im Vereinsheim aufgewärmt.

Danke an die fleißigen Waffelbäcker Harald und Manfred und alle, die beim Vorbereiten und Auf- und Abbau geholfen haben.









SV DISBU
SV DISBU
07.01.2024

Weihnachtsdarts 2023

Nach 3 Jahren Corona-Pause fand am 23.12.2023 wieder das traditionelle Weihnachsdarts im DISBU-Vereinsheim statt. 

Die Organisationscrew um Simon und Simone hatten in der Vorbereitung mit zahlreichen Helferlein 101 Geschenke verpackt, in denen sich bei rund einem Viertel Hauptpreise versteckten. Die Geschenkevielfalt wurde durch die Auswahl von fünf verschiedenen Nikoläusen beim Einkauf garantiert. Was sich da alles so hinter dem bunten Geschenkpapier versteckte, wurde von der fliegenden Fotografin Sati eindrucksvoll dokumentiert und kann im DISBU-Fotoalbum eingesehen werden.

Da der 23.12. in diesem Jahr auf einen Samstag fiel, konnte auch schon um 18:15 gestartet werden, eine gute Entscheidung, da erst kurz nach Mitternacht die Feuerzangenbowle leer, die letzte Salzstange unter der Pfeilwucht von Darko zerbrach und die Geschenkejagd abrupt beendet wurde.

Nach 19 Runden ergab die Endabrechnung einen geteilten Sieg von Alex und Aqua mit jeweils 11 Treffern. Mit klarem Abstand und je 6 Treffern folgten dahinter Simon und zwei Thomase.

Wenn nichts Verrücktes dazwischen kommt, freuen wir uns auf das nächste Weihnachstdarts am 23.12.2024 - bitte Termin vormerken! 

SV DISBU
SV DISBU
17.04.2023

Stadtradeln 2023

Vom 14.5. bis 2.6.2023 findet wieder das jährliche Stadtradeln in Rüsselsheim statt.

Unser Verein nimmt daran teil und es wäre schön, wenn sich wieder viele von uns beteiligen würden und fleißig Kilometer sammeln (auch falls ihr im Urlaub radelt).

Einfach anmelden bei www.stadtradeln.de und als Verein SV Disbu wählen.
SV DISBU
SV DISBU
23.03.2023

Jahreshauptversammlung am 21.03.23

Am 21.3.2023 fand die Jahreshauptversammlung des SV Disbu Rüsselsheim in der DISBUDE statt.

Als erstes wurden langjährige Mitglieder für ihre Treue geehrt, das waren Helga Meiberth und Lars Wuntke (50 Jahre), Alexander Bauer, Simone Meiberth, Brigitte Metscher, Brigitte Przyklenk, Karl-Heinz Przyklenk, Dagmar Schneider (40 Jahre), Dominik Belle, Thomas Witzsche, Michael Totorelli (25 Jahre).

Nach dem Ausfall der Disbude-Festes in den letzten Jahren hoffen wir, dass wir es in diesem Jahr wieder ausrichten können, da es immer eine schöne Gelegenheit bietet, sich abteilungsübergreifend zu treffen und auszutauschen.

Das Fronleichnam-Boule-Turnier, das wegen den Corona Auflagen ebenfalls zwei Jahre nicht gespielt werden konnte, fand 2022 in etwas kleinerem Rahmen statt, was dem Spaß aber keinen Abbruch tat. Für ein kleines Startgeld wurden die 32 Teilnehmer den ganzen Tag lang mit Spezialitäten vom Grill verwöhnt.

Neu seit letztem Jahr ist das monatliche Darts-Turnier in der Disbude, es findet immer mehr Zuspruch und auch hier freuen wir uns auf rege Beteiligung auch von Anfängern. Damit niemand hungrig bleiben muss sorgen Klaus und Simon dabei für die Verpflegung.

Der Training- und Wettkampfbetrieb in den einzelnen Abteilungen kehrt langsam wieder zur Normalität zurück.
Die Tischtennisabteilung konnte im letzten Jahr 2 Vierermannschaften stellen und hofft darauf, dass es in der nächsten Saison auch für mindestens eine Nachwuchsmannschaft reicht. Für den Nachwuchs gab es eine Fahrt zum Eislaufen, Pizzaessen mit der gesamten Jugend und die Teilnahme am Weltkindertag und dem Girls Day.

Die Badmintonabteilung führt die Spielgemeinschaft mit Flörsheim weiter und es nahmen 4 Teams am Spielbetrieb teil. Bei den Erwachsenen kamen in der letzten Zeit mehrere Spieler dazu, bei der Schüler/Jugendgruppe besteht Stabilität.
Ein Ärgernis für die Abteilung ist, dass die einzige ausreichend große Halle, die Sporthalle Dicker Busch, wegen einem Wasserschaden, der wahrscheinlich nicht vor April 2024 behoben sein wird derzeit nicht nutzbar ist.

In der Badminton Abteilung gab es in 2022 ein Family & Friends – Turnier, eine Fahrt zum Länderpokal nach Bad Camberg und eine gemeinsame Weihnachtsfeier.

Die Basketballabteilung berichtete, dass die Spielgemeinschaft mit der TG Rüsselsheim und Taunusstein weiterhin gut funktioniert und in der Saison 2022/23 18 Teams am Start waren, wobei erneut alle Jugendklassen besetzt werden konnten!

Der Basketball Initiative Rüsselsheim - bestehend aus jungen Basketballerinnen und Basketballern vom SV DISBU, der TG Rüsselsheim und Streetballern - wurde der 2.Hessiche Partizipationspreis verliehen für ihre Initiative, den Basketballplatz an der Max-Planck-Schule mit Unterstützung der Stadt Rüsselsheim zu sanieren.

Die Boule-Abteilung spielte wieder mit zwei Teams in der Hessenliga, Team 1 gelang der Wiederaufstieg in die 1. Hessenliga, Team 2 erreichte den 3. Platz in der 3. Hessenliga.
Im letzten Jahr nahmen drei Disbuaner bei der DM teil, Bettina Kuntze, Frank Schamber und Moritz Hof.

Wegen der Baustelle an der Humboldt-Schule hat die Abteilung weiterhin Platzprobleme, auf dem Platz vor dem Vereinsheim sollen zwar wieder weitere Boulebahnen gebaut werden, doch eine exakte zeitliche Planung ist noch nicht bekannt
.
In der Abteilung Gymnastik gibt es keine großen Veränderungen, es bestehen 8 Übungsgruppen.
Die Gruppe Fitness für Senioren ist überglücklich, dass sie von der TT Abteilung Hallenzeit in der Borngrabenhalle übernehmen konnte, denn die Verhältnisse in der Büchner-Halle waren unzumutbar (Wasser, Kälte).
Die Wassergymnastik in der Helen-Keller-Schule kann leider seit den Weihnachtsferien nicht stattfinden wegen Reparaturarbeiten und hofft darauf, dass die Reparaturen bald erledigt sind.
Die Volleyballabteilung trainiert mit ca. 8-10 Personen und nahm im letzten Jahr wieder an verschiedenen Turnieren teil.

Auch der Jugendleiter konnte von verschiedenen Aktionen berichten, es gab ein Pizzaessen im Vereinsheim und im letzten Jahr eine Teilnahme beim Weltkindertag im Dicken Busch. In 2023 stehen eine Fahrt in einen Freizeitpark, eine Schwimmbad- und Eisbahnbesuch und Vereinsheimtreffen auf dem Wunschzettel der Jugend.

Der Vereinskassierer legte der Versammlung viele Zahlen vor – Fazit: die Ausgaben 2022 lagen fast 10.000 € höher als im Vorjahr. Neben erhöhten Ausgaben der Abteilungen hat der Verein bewusst einige Investitionen in 2022 vorgenommen und es wurden vorhandene Rücklagen aus den Vorjahren abgebaut. Da die Aufwandsentschädigungen der Übungsleiter in 2022 ebenfalls erhöht wurden, wird im nächsten Jahr voraussichtlich ein Antrag auf Beitragserhöhung auf der Tagesordnung der Versammlung stehen.

Die Kassenprüfung wurde am 10.2.23 durchgeführt und es gab keinen Anlass zur Beanstandung. Auf Antrag der Kassenprüferinnen stimmte die Versammlung einstimmig für die Entlastung des Vorstandes.

Zum Abschluss stellte uns Mathias aus der Tischtennisabteilung den vorläufigen Entwurf der neuen Homepage vor. Sie soll vor allem zeitgemäßer im Design werden und es soll die Möglichkeit bestehen, dass die einzelnen Abteilungen die Inhalte ohne großen technischen Hintergrund eigenständig pflegen können, was momentan bei der alten Fassung leider nicht möglich ist.