Badminton

3. Bezirksrangliste Ginsheim

Nach der diesjährigen 1. Bezirksrangliste in Wiesbaden kam die 2. Bezirksrangliste in Idstein. Auf die 2. folgte dann schließlich auch die 3. Bezirksrangliste in Ginsheim, die am 29. und 30. Juni stattfand. 
Am 29. Juni begannen bereits früh morgens, um 10 Uhr, die Einzelspiele für die Spieler im U15 und jünger. Sasi Adhithyan Baskar Nithya ist einer der ersten Spieler des SV Disbus, der U13 spielen muss. Für ihn, war es auch das erste Turnier, weswegen er sich noch tapfer im ersten Spiel durchkämpfte und das zweite Spiel dann aber auch 21:10 verlor. Für Lias Amaroso verlief es etwas anders. Zu Beginn verlor er, kämpfte weiter, ehe er sein letztes Spiel mit 21:19 gewann. Mattheo Löbig gewann sein erstes Spiel und gab sich im zweiten Spiel geschlagen. Andreas Le, spielte auch zum ersten Mal ein Turnier und hat dann gegen Gianluca Weber verloren. Dieser hat somit den 16. Platz belegt.


Ansonsten hat Marleen Höhl sich im Mädchen Einzel U15 bis ins Halbfinale gekämpft ehe sie nach ganzen drei Sätzen ausschied. Somit belegte sie den 4. Platz.  Evangelia Panagiotou schaffte es bis ins Viertelfinale ehe sie in der Verlierer Runde leider verlor. Auch Lia Ruthard hat sich dazu entschieden teilzunehmen. Leider verlor sie ihr erstes Spiel und musste sich dann nach ihrem zweiten und letzten Spiel mit dem 12. Platz zufrieden geben. 
Seit Kurzem hat der SV DISBU auch im Schüler und Jugendbereich eine Spielgemeinschaft mit dem BSC Flörsheim. Und auch die Spieler des BSC Flörsheim wie Sonia Wang nutzen die Möglichkeit ihr Können unter Beweis zu stellen. Leider verlor sie all ihre Spiele. Aber nicht nur Sonia Wang spielte vom BSC Flörsheim. Tim Le und Adrian Wolfram kämpften im Jungen Einzel U17. Die beiden verloren beide ihr erstes Einzelspiel. Henri Neid verlor ebenfalls sein erstes Spiel, ehe er Tim Le gegenüberstand. Beide kämpften um den Sieg und am Ende musste sich Henri Neid knapp mit 21:16 geschlagen geben. Adrian Wolfram gewann sein zweites Spiel ebenfalls.
Im Mädchen Einzel U17 verlor Ela Leman Koca ihr erstes Spiel und auch Alishia Alberti verlor nach dem zweiten Satz knapp mit 21:19. Aber auch Djamila Elsenheimer vom BSC Flörsheim verlor, als sie dann gegen Ela Leman Koca gewann. Das letzte Spiel für Ela Leman Koca war gegen Alishia Alberti, was sie leider verlor. Somit wurde Alishia Alberti 11te und Ela Leman Koca 12te. Aufgrund großer Schmerzen, konnte Henri Blaschke leider nicht mehr am Jungen Einzel U19 teilnehmen. Dafür kämpfte Lion Löbig und gewann nach einer Niederlage das zweite Spiel gegen Minh Khan David Le. Ein Einzel- und Doppelspieler aus Flörsheim. Doch wie waren jetzt die Doppel- und Mixspiele? Im Doppel U15 kämpften sich Marleen Höhl und Evangelia Panagiotou bis ins Finale. Dieses verloren sie leider und wurden somit 2te. Mattheo Löbig und Lias Amaroso verloren im Viertelfinale rutschten dadurch in die Verliererrunde, welche sie leider ebenfalls verloren. Das letzte Spiel konnten sie dann nach drei Sätzen aber nochmal gewinnen. Somit belegten beide Platz 7. Im Jungen Doppel U17 spielten Henri Neid und Adrian Wolfram das Viertelfinale, gegen Bernbach, welches sie leider verloren. Schließlich mussten sie sich mit dem 6. Platz zufrieden geben. Als Challenge entschieden sich Alishia Alberti und Ela Leman Koca dazu, U19 statt U17 zu spielen. Doch leider werden die Gegner nicht leichter. Somit belegten sie aber noch den 3. Platz und bekamen dafür Urkunden und Sachpreise wie einen Lolli und ein Griffband für den Schläger. Lion Löbig spielte das Doppel mit Minh Khanh David Le, da es Henri Blaschke immer noch nicht gut ging. Dafür spielten sie gut und kamen auf den 4. Platz. Als dann die Mix Spiele losgingen hatten es die Spieler des SV Disbus nicht einfacher. Marleen Höhl und Lias Amaroso belegten den 8. Platz und Evangelia Panagiotou und Mattheo Löbig den 11. Im Mix U17 kamen Djamila Elsenheimer und Adrian Wolfram auf den 6. Platz gefolgt von Alishia Alberti und Henri Neid. Aber auch Ela Leman Koca und Lion Löbig hatten es schwer. Sie kamen ebenfalls auf den 6. Platz.
Insgesamt war das Wochenende eine weitere schöne Erfahrung und die Spieler konnten auch Besorgungen machen, wie Schuhe oder Taschen kaufen oder auch die Schläger neu bespannen lassen.