Herzlich willkommen beim Sportverein SV DISBU Rüsselsheim e. V.

Sportarten

Mitglied werden

News

Boule
22.07.2024

Ligatermine 2025 - Vorbesprechung und Spieltage

Ligavorbesprechung im Vereinsheim

Sonntag, 17. November 24 14:00 Uhr 



Ligatermine in 2025

1. und 3. Liga

Samstag, 12.04.25 10:00 - 2 Begegnungen
Sonntag, 25.05.25 10:00 - 2 Begegnungen
Samstag, 21.06.25 10:00 - 3 Begegnungen
Sonntag, 31.08.25 10:00 - 2 Begegnungen

2. und 4. Liga

Sonntag, 13.04.25 10:00 - 2 Begegnungen
Samstag, 24.05.25 10:00 - 3 Begegnungen
Sonntag, 22.06.25 10:00 - 2 Begegnungen
Samstag, 30.08.25 10:00 - 2 Begegnungen
Boule
22.07.2024

Ranglistentermine 2024/25

Alle Boule-Ranglistentermine August 2024 - Juli 2025

(die jeweils zwei aktuellsten werden im Terminkalender veröffentlicht)

Sonntag, 25. August 2024 – 14:00 - (verlegt wegen Überschneidung mit Rockenhausen)
Sonntag, 15. September 2024 - 14:00 
Sonntag, 20. Oktober 2024 - 14:00
Sonntag, 17. November 2024 - nach der Ligabesprechung
Sonntag, 15. Dezember 2024 - 14:00
Sonntag, 19. Januar 2025 - 14:00
Sonntag, 16. Februar 2025 - 14:00
Sonntag, 16. März 2025 - 14:00
Sonntag, 27. April 2025 - 14:00 (verlegt wegen Ostersonnatg am 20.04.)
Sonntag, 18. Mai 2025 - 14:00
Sonntag, 15. Juni 2025– 14:00
Samstag, 19. Juli 2025 – 16:00 - danach Abteilungsversammlung und Abschlussfeier
Badminton
08.07.2024

Ausspielung der SG Rangliste

Im September beginnen die diesjährigen Rundenspiele. Deswegen versammelten sich die Schüler- und Jugendspieler des SV Disbu und des BSC Flörsheim am 6. Juli in der Sporthalle der Riedschule, um die SG Ranglisten auszuspielen. Dabei haben die Mannschaftsspieler und Mannschaftsspielerinnen nicht wie gewohnt zwei Sätze bis 21 Punkten gespielt, sondern auf Zeit. Ein Spiel ging immer um die 10 Minuten. So konnten die Spieler so viele Punkte erzielen wie sie schafften. Da die Mädchen U15 nur zu zweit waren und die Mädchen U17 zu dritt, haben diese fünf Einzel alle gegeneinander gespielt. Bei den Jungs sah es anders aus. Die Schüler haben eine Gruppe gebildet und die Jugend eine. Da aber eine Vielzahl der Jugendlichen teilnahmen, wurde diese Gruppe in zwei kleine Gruppen unterteilt. So haben dann aber auch sie gegeneinander gespielt. Für den Trainer des SV Disbu, Marcus Höhl, und die Trainer des BSC Flörsheim, Nathalie Höfgen und Jürgen Alfter, waren diese Spiele sehr wichtig und interessant, da sie sich alle, nun eine Meinung über die SpielerInnen bilden können und dann auch leichter die verschieden Disziplinen: Einzel, Doppel und Mix in den Rundenspielen einplanen können.
Badminton
30.06.2024

3. Bezirksrangliste Ginsheim

Nach der diesjährigen 1. Bezirksrangliste in Wiesbaden kam die 2. Bezirksrangliste in Idstein. Auf die 2. folgte dann schließlich auch die 3. Bezirksrangliste in Ginsheim, die am 29. und 30. Juni stattfand. 
Am 29. Juni begannen bereits früh morgens, um 10 Uhr, die Einzelspiele für die Spieler im U15 und jünger. Sasi Adhithyan Baskar Nithya ist einer der ersten Spieler des SV Disbus, der U13 spielen muss. Für ihn, war es auch das erste Turnier, weswegen er sich noch tapfer im ersten Spiel durchkämpfte und das zweite Spiel dann aber auch 21:10 verlor. Für Lias Amaroso verlief es etwas anders. Zu Beginn verlor er, kämpfte weiter, ehe er sein letztes Spiel mit 21:19 gewann. Mattheo Löbig gewann sein erstes Spiel und gab sich im zweiten Spiel geschlagen. Andreas Le, spielte auch zum ersten Mal ein Turnier und hat dann gegen Gianluca Weber verloren. Dieser hat somit den 16. Platz belegt.


Ansonsten hat Marleen Höhl sich im Mädchen Einzel U15 bis ins Halbfinale gekämpft ehe sie nach ganzen drei Sätzen ausschied. Somit belegte sie den 4. Platz.  Evangelia Panagiotou schaffte es bis ins Viertelfinale ehe sie in der Verlierer Runde leider verlor. Auch Lia Ruthard hat sich dazu entschieden teilzunehmen. Leider verlor sie ihr erstes Spiel und musste sich dann nach ihrem zweiten und letzten Spiel mit dem 12. Platz zufrieden geben. 
Seit Kurzem hat der SV DISBU auch im Schüler und Jugendbereich eine Spielgemeinschaft mit dem BSC Flörsheim. Und auch die Spieler des BSC Flörsheim wie Sonia Wang nutzen die Möglichkeit ihr Können unter Beweis zu stellen. Leider verlor sie all ihre Spiele. Aber nicht nur Sonia Wang spielte vom BSC Flörsheim. Tim Le und Adrian Wolfram kämpften im Jungen Einzel U17. Die beiden verloren beide ihr erstes Einzelspiel. Henri Neid verlor ebenfalls sein erstes Spiel, ehe er Tim Le gegenüberstand. Beide kämpften um den Sieg und am Ende musste sich Henri Neid knapp mit 21:16 geschlagen geben. Adrian Wolfram gewann sein zweites Spiel ebenfalls.
Im Mädchen Einzel U17 verlor Ela Leman Koca ihr erstes Spiel und auch Alishia Alberti verlor nach dem zweiten Satz knapp mit 21:19. Aber auch Djamila Elsenheimer vom BSC Flörsheim verlor, als sie dann gegen Ela Leman Koca gewann. Das letzte Spiel für Ela Leman Koca war gegen Alishia Alberti, was sie leider verlor. Somit wurde Alishia Alberti 11te und Ela Leman Koca 12te. Aufgrund großer Schmerzen, konnte Henri Blaschke leider nicht mehr am Jungen Einzel U19 teilnehmen. Dafür kämpfte Lion Löbig und gewann nach einer Niederlage das zweite Spiel gegen Minh Khan David Le. Ein Einzel- und Doppelspieler aus Flörsheim. Doch wie waren jetzt die Doppel- und Mixspiele? Im Doppel U15 kämpften sich Marleen Höhl und Evangelia Panagiotou bis ins Finale. Dieses verloren sie leider und wurden somit 2te. Mattheo Löbig und Lias Amaroso verloren im Viertelfinale rutschten dadurch in die Verliererrunde, welche sie leider ebenfalls verloren. Das letzte Spiel konnten sie dann nach drei Sätzen aber nochmal gewinnen. Somit belegten beide Platz 7. Im Jungen Doppel U17 spielten Henri Neid und Adrian Wolfram das Viertelfinale, gegen Bernbach, welches sie leider verloren. Schließlich mussten sie sich mit dem 6. Platz zufrieden geben. Als Challenge entschieden sich Alishia Alberti und Ela Leman Koca dazu, U19 statt U17 zu spielen. Doch leider werden die Gegner nicht leichter. Somit belegten sie aber noch den 3. Platz und bekamen dafür Urkunden und Sachpreise wie einen Lolli und ein Griffband für den Schläger. Lion Löbig spielte das Doppel mit Minh Khanh David Le, da es Henri Blaschke immer noch nicht gut ging. Dafür spielten sie gut und kamen auf den 4. Platz. Als dann die Mix Spiele losgingen hatten es die Spieler des SV Disbus nicht einfacher. Marleen Höhl und Lias Amaroso belegten den 8. Platz und Evangelia Panagiotou und Mattheo Löbig den 11. Im Mix U17 kamen Djamila Elsenheimer und Adrian Wolfram auf den 6. Platz gefolgt von Alishia Alberti und Henri Neid. Aber auch Ela Leman Koca und Lion Löbig hatten es schwer. Sie kamen ebenfalls auf den 6. Platz.
Insgesamt war das Wochenende eine weitere schöne Erfahrung und die Spieler konnten auch Besorgungen machen, wie Schuhe oder Taschen kaufen oder auch die Schläger neu bespannen lassen.

Darts
24.06.2024

Juni-Turnier: Generation X setzt sich gegen die Baby-Boomer durch

Ein Finalspiel aus Teams von ehemaligen Klassenkameraden stand beim Darts Supermix Turnier am 23.Juni in der DISBUDE an. Auf der einen Seite: Alex G und Hwa, die Ende der Siebziger ihre ersten Urschreie losließen und sich dann in den Neunzigern einen Schulklassenraum teilten. Auf der anderen Seite die beiden 60+ Spieler Gerold und Thomas, die in den Siebzigern zeitweise gemeinsam die Schulbank drückten. Erstere setzten sich letztlich dank einer starken Leistung insbesondere auf den Doppeln mit 2:0 durch und Alex konnten seinen dritten Turniersieg in Folge an der Seite des Turniersiegernewcomers Hwa feiern.

von links: Boomer Gerold, Gen-X Alex und Hwa, Boomer Thomas



Bei Turnierstart stand zunächst die Frage: "Wo ist der Grillmeister?" im Vordergrund. Zum Glück gab es zur Überbrückung erst einmal süße Verpflegung in Form von Kuchen. Nach der ersten Runde konnte das zeitliche Missverständnis mit dem in Rufentfernung vom Vereinsheim wohnenden Grillmeister geklärt werden. Nachdem er erst einmal aktiviert war, zeigte er jedoch die gewohnt exzellenten Leistungen am heißen Rost und dies zur Zufriedenheit aller Mais- und Fleischesser.

In den vier Spielen der Vorrunde blieb diesen Monat niemand ohne Niederlage. Alex, Gerold und Gregor kamen mit 4 Siegen locker weiter. Rainer, Klaus und Tzwen gelang dies mit einer guten 3:2 Bilanz. Hwa hatte sich mit 2:3 und +15 gerade noch so qualifiziert. Nachdem Brigitte zum wiederholten Male an diesem Tag das Double-Out traf und ihre Gegnerin Silke somit bei einem Sieg stecken blieb, komplettierte Thomas das Finalfeld mit einer hervorragenden 2:3 Siegbilanz und -73 Punkten auf dem achten Platz. Bravo!

Das erste Halbfinale war eine klare Angelegenheit für Alex und Hwa, die gegen Gregor und Tzwen mit 2:0 gewannen. Gerold und Thomas mussten deutlich schwerer kämpfen und gewannen gegen Rainer und Klaus mit 2:1. Und dann kam der schon beschriebene Kampf der Generationen, in denen die 15 Jahre Altersunterschied nach einem langen Tag dann wahrscheinlich entscheidend waren. Ein großes Dankeschön geht an Hauptorganisator Klaus und seine Helferli für diese gelungene Veranstaltung (übrigens bereits das 23. Turnier seit Januar 22).
Badminton
17.06.2024

BundB Open 2024 in Raunheim

Am vergangenen Wochenende fanden die BundB Open 2024 in Raunheim statt.

Hier hatten sich auch einige angemeldet. Am Samstag (15.06.) spielten Burkard Sprenger und Sven Lorenz (BC Hofheim) im Herrendoppel. Leider kamen sie nach den Gruppenspielen nicht weiter.

Am Sonntag (16.06.) nahmen Heinz Knebel, Nils Funke und Ronja Döbler am Turnier teil. Zuerst spielten Heinz und Ronja im Mixed und danach spielten Heinz, Nils und Ronja in der Einzeldisziplin.

Im Mixed erreichten wir den 3. Platz.



Im Herreneinzel kamen Heinz Knebel und Nils Funke leider auch nicht nach den Gruppenspielen weiter. Ronja Döbler erreichte im Dameneinzel souverän den 3. Platz. Es war ihr erstes Turnier.



Es war ein schönes Turnier, was ich jedem empfehlen kann. Dann bis zum nächsten Mal.
Badminton
17.06.2024

Sommerfest und Siegerehrung

EM Spiele, Spaß und gutes Essen. Das alles bot das diesjährige Sommerfest des SV Disbus Rüsselsheim. Die Vereinsmitglieder versammelten sich am 15. Juni, gegen halb fünf mit Freunden und Familie im Restaurant 360 Grad in Rüsselsheim. Da das Wetter super mitspielte, hatten alle Anwesenden die Auswahl im Restaurant oder auf deren Terrasse zu sitzen. Durch einen Fernseher, der auf die Terrasse platziert wurde, hatte jeder die Möglichkeit sich die EM Spiele anzuschauen.



Nach dem Essen begann die Siegerehrung der Vereinsmeisterschaften. Für das Doppel/Mix bekam jeder Teilnehmer eine Urkunde und ab dem 3. Platz wurden auch Sachpreise wie Sportsocken von Yonex und Duschgel von Nivea verschenkt. Als es dann zum Einzel kam, bekamen folgende Spieler folgende Preise:



Platz 5 Philipp Napiontek (Jugend), Sasi Adhithyan Baskar Nithya (Schüler), Preis: Urkunde
Platz 4 Henri Neid (Jugend), Gianluca Weber (Schüler) Preis: Urkunde 
Platz 3 Matteo Grenz(Jugend), Andreas Le (Schüler), Emma Kässheimer (Schüler) Preis: Bronzemedaille, Urkunde und Sachpreise 
Platz 2 Henri Blascke (Jugend), Mattheo Löbig (Schüler), Ela Leman Koca (Jugend), Klara Schönauer (Schüler) Preis: Silbermedaille, Urkunde und Sachpreise
Platz 1 Lion Löbig (Jugend), Lias Amroso (Schüler), Alishia Alberti (Jugend), Marleen Höhl (Schüler) Preis: Pokal, Goldmedaille, Urkunde und Sachpreise 

Nun haben Lion Löbig, Lias Amaroso, Alishia Alberti und Marleen Höhl ihre Pokale wieder.

Badminton
03.06.2024

Vereinsmeisterschaften

Ein Jahr ist bereits wieder vergangen und so ging es am vergangenen Wochenende für die Einzelspieler Lion Löbig, Lias Amaroso als auch die Einzelspielerinnen Alishia Alberti und Marleen Höhl am 1. Juni in der Max-Planck Halle Rüsselsheim um die Verteidigung ihrer Pokale. 
Ingsgesamt meldeten sich fünf Mädchen an. Alishia Alberti und Ela Leman Koca bei den Jugendlichen und Marleen Höhl, Klara Schönauer und Emma bei den Schülerinnen. Die Jungs hingegen waren zu zehnt. Lias Amaroso, Andreas Lee, Mattheo Löbig, Gianluca Weber und Sasi spielten um den Pokal der Schüler, während Lion Löbig, Matteo Grenz, Philipp, Henri Blaschke und Henri Neid um den Pokal der Jugendlichen spielten. Doch konnten die Vereinsmeister*Innen ihre Titel aus dem letzten Jahr verteidigen?
Damit Alishia Alberti und Ela Leman Koca nicht nach einem Spiel auf der Bank sitzen müssen, entschied der Schüler- und Jugendtrainer Marcus Höhl, dass die Mädchen alle gegeneinander spielen, unabhängig gewertet werden. Das bedeutet, dass egal wie viele Male die Jugendlichen gegen die Schüler gewonnen haben oder die Schüler gegen die Jugendlichen besiegt haben, dass trotzdem nur die Spiele innerhalb der jeweiligen Gruppe (Schüler oder Jugend) gewertet werden. Für die Schülerinnen war das Spiel von Marleen Höhl gegen Klara Schönauer und gegen Emma bedeutsam. Doch wie haben die Mädchen jetzt eigentlich gespielt? Für Alishia Alberti startete der Tag gut. Von vier Spielen, gewann sie drei. Sie holte sich im Spiel gegen Ela Leman Koca ihren Pokal wieder, gewann gegen Klara Schönauer und Emma, bevor sie sich dann im Spiel gegen Marleen Höhl geschlagen geben musste. Für Ela Leman Koca lief es ähnlich. Von vier Spielen, gewann sie gegen Emma und gegen Klara Schönauer. Gegen Alishia Alberti und gegen Marleen Höhl verlor sie leider. Klara Schönauer verlor ebenfalls gegen Alishia Alberti, Ela Leman Koca und Marleen Höhl. Gegen Emma gewann sie. Dadurch musste sich Emma in jedem Spiel geschlagen geben.


Bei den Jungs verlief es anders. Die Schüler spielten von den Jugendlichen Jungs unabhängig. Beide Teams waren nämlich zu fünft. Gianluca Weber musste sich geschlagen geben, bis auf das Spiel gegen Sasi, der leider kein Spiel gewann. Anders lief es bei Andreas Lee, der zwei Spiele gewann. Das eine gegen Gianluca Weber und das andere gegen Sasi. Mattheo Löbig hatte ebenfalls einen guten Lauf. Er gewann gegen jeden außer gegen Lias Amaroso. Mit vier von vier Spielen gewann Lias Amaroso gegen alle. Ausschließlich sein Spiel gegen Mattheo Löbig war sehr spannend. Beide wollten gewinnen, weswegen Lias Amaroso nach drei Sätzen 21:19 endgültig gewann. Aber nicht nur bei den Schüler waren spannende Spiele dabei. Als Henri Neid gegen Philipp gespielt hat, gewann Philipp den ersten Satz und Henri Neid mit 21:19 im zweiten als auch im dritten Satz. Jedoch war dies leider für Henri Neid auch das einzige gewonnene Spiel. Besiegt hatte ihn Henri Blaschke, der zwei Spiele mehr als Henri Neid gewann. Er gewann gegen Matteo Grenz, Philipp und Henri Neid. Bei Mattheo Grenz war es ein Spiel weniger. Er gewann gegen Henri Neid und Philipp. Sein Wunsch Lion Löbig vom Thron zu stoßen ging dieses Jahr somit leider nicht in Erfüllung. Dafür besiegte der eben genannte alle vier Spieler. 
Somit ergaben sich dann folgende Platzierungen:





Schüler Einzel Mädchen:


Platz 1 Marleen Höhl
Platz 2 Klara Schönauer 
Platz 3 Emma



Jugend Einzel Mädchen 


Platz 1 Alishia Alberti
Platz 2 Ela Leman Koca 



Schüler Einzel Jungs


Platz 1 Lias Amaroso 
Platz 2 Mattheo Löbig 
Platz 3 Andreas Lee
Platz 4 Gianluca Weber 
Platz 5 Sasi



Jugend Einzel Jungs 


Platz 1 Lion Löbig 
Platz 2 Henri Blaschke
Platz 3 Matteo Grenz 
Platz 4 Henri Neid
Platz 5 Philipp 




Ab 14 Uhr ging es dann schon heiter weiter mit den Erwachsenen im Doppel. Dafür hat Marcus Höhl sich etwas ganz besonderes einfallen lassen. Dafür, dass Alishia Alberti, Ela Leman Koca, Matteo Grenz, Philipp, Lias Amaroso, Mattheo Löbig, und Marleen Höhl mit den Erwachsenen Doppel gespielt haben, wurden die Doppel Paarung ausgelost, indem die Namen gezogen wurden. Außerdem spielte man anfangs keine zwei Gewinnsätze bis 21, sondern nach Zeit, die mit einem zwölfseitigen Würfel ausgewürfelte wurden. Es konnte also sein, dass ein Spiel zwei Minuten oder eben zwölf Minuten ging. 

Bei den diesjährigen Vereinsmeisterschaften haben sich eine Vielzahl Vereinsmitglieder beteiligt. Zudem haben Spieler gespielt, die schon länger Vereinsmitglied sind sowie Vereinsmitglieder, die gerade Mal nicht länger als zwei Monate im Verein sind. Es waren wirklich spannende Spiele und die Spieler fiebern schon auf die in zwei Wochen stattfindende Vereinsmeisterschaftsfeier, wo dann die Preise und Urkunden vergeben werden hin.
Boule
02.06.2024

29. Boule-Grill-Turnier am 30.05.2024

Eine neue Rekordbeteiligung konnte das diesjährige Boule-Grill-Spaßturnier der Boule Abteilung an Fronleichnam vermelden. Insgesamt 55 aktive Teilnehmer und weitere 15-20  vornehmlich auf die kredenzten Grillspezialitäten focussierten "MitesserInnen" tummelten sich von 11.00 bis 19.00 Uhr auf der Bouleanlage des SV DISBU. wie immer hatten schon Tage / Wochen vorher die Planungen, das Einkaufen, das Grossreinemachen und die gesamte Turnierlogistik zahlreiche DISBUaner beschäftigt. Unter der bewährten Leitung von Simon fanden sich zum Beispiel am Mittwoch 20 helfende Hände ein, um die Grillspezialitäten für das Turnier vorzubereiten. Das gemeinsame Spieße stecken, Fleisch einlegen, Soßen abschmecken, Käsepäckchen verpacken, ... wurde wieder sorgfältig und mit großem kulinarischem Erfolg durchgeführt,  wenn man den zahlreichen positiven Stimmen zu Speiß und Trank  glauben darf.

Die Zubereitung auf dem Grill lag in 2024 in den bewährten Händen von Mini, Simone und Tzwen. Vielen Dank!

Brigitte legt letzte Hand an den Aufbau des Salatbuffets
Tzwen am Grill - die hungrige Schlange mit Blick auf die Köstlichkeiten



 Die jährlich vorab geführte Diskussion um die Einladungsliste konnte aufgrund der neuen Plätze vor dem Vereinsheim dieses Jahr etwas entspannter geführt werden. Daher gab es im Vorfeld keine "Härtefälle" und alle mit Eisenkugeln ausgestatten Spieler und Spielerinnen fanden ihren Spielplatz in unmittelbarer Nähe der Verpflegung. Trotz einsetzenden Regens am frühen Morgen und späten Nachmittag waren alle Plätze (meistens) bespielbar. Ein großes "Danke Schön" geht an Carsten, der den Wasserabfluß auf dem Hauptplatz kurzfristig unter vollem Körpereinsatz ermöglichte

A-Finale mit Natascha, Hagen, Brigitte und Martin
B-Finale mit Claudia, Werner, Carsten und Loic







Boule gespielt wurde auch. Nach den vier Runden der Vorrunde, in denen Amateure und Profis bunt gemischt wurden fanden sich Simon, Martin und Bettina mit vier Siegen an der Spitze der Tabelle wieder. Hinzu kamen die besten Teilnehmer mit 3:1 Bilanz: Hagen, Natascha, Josh, Brigitte und Emil. Die Plätze 9-16 fanden sich wie jedes Jahr, im B-Halbfinale wieder. Die gesamte Ergebnisliste folgt demnächst im Fotoalbum. 

In den Finalspielen setzten sich dann in beiden Finalrunden die Favoriten durch, Natascha und Hagen kamen gegen Brigitte und Martin zu einem 13:7 Erfolg und die Kombination Wener / Loic schlug Claudia und Carsten mit 13:5. Voller Respekt geht an Martin, der nicht nur im Finale der Profis gut mitspielte sondern danach auch noch die gut zweistündige Heimfahrt mit dem Rad antratt.

Alles in allem wieder ein gelungenes Turnier mit tollen Teilnehmern und Teilnehmerinnen, viel positiver Rückmeldung für die Veranstalter und einem leckeren "Resteessen" am Freitag nach demm Turnier. Mehr Bilder gibt es im DISBU-Fotoalbum. Auf eine Neues in 2025 zur 30. Auflage! 
Badminton
28.05.2024

2. Bezirksrangliste Idstein

Am 25. auf den 26. Mai fanden sich wieder zahllose Badmintonspieler zur 2. Bezirksrangliste in der Idsteiner Taubenberg Halle zusammen. Neben dem TV Idstein, TV Hofheim, TV Wehen war auch der SV Disbu anwesend. Wie bei jeder Bezirksrangliste, ging es Samstag wie üblich mit dem Einzel los. Schon früh am Morgen spielten U11-U15. Daher waren der Trainer des SV Disbu, Marcus Höhl, mit Marleen Höhl, Christina Höhl, Lias Amaroso, Evangelia Panagiotou, Mattheo Löbig als auch Gianluca Weber früh morgens in der Halle.


Marleen Höhl kämpfte sich von der 1. Runde bis ins Viertelfinale, wo sie ausschied. Für die Einzel Spielerin Evangelia Panagiotou lief es genauso. Auch sie scheiterte im Viertelfinale. Da alle Plätze ausgespielt wurden, trafen die beiden nochmal für ein Spiel aufeinander. Nach paar anstrengenden Minuten gewann Marleen Höhl und wurde somit Platz sieben von acht. Evangelia Panagiotou besetzte den achten. Lias Amaroso trat ebenfalls im Einzel an, schied aber ebenfalls im Viertelfinale aus. Dadurch musste er nochmal um die Platzierungen von Platz 9-16 spielen. Dort meisterte er das Viertelfinale als auch das Halbfinale. Doch leider verlor er anschließend im 3. Satz mit 14:21. Bei Mattheo Löbig verlief es gleich. Nachdem er sein Spiel im Viertelfinale verlor, spielte er nochmal. Er gewann dass Spiel, musste sich darauf aber wieder im nächsten Spiel geschlagen geben. Für Gianluca Weber war es die erste Bezirksrangliste. Er kämpfte tapfer, verlor jedoch leider seine beiden Spiele.


Am Nachmittag kamen Henri Neid, Alishia Alberti, Ela Leman Koca, Lion Löbig und Henri Blaschke zur Verstärkung. Im U17 Jungen Einzel war Henri Neid bemüht zu siegen. Jedoch schaffte er es nicht und musste im nächsten Spiel um Platz 9-18 spielen. Jedoch musste er sich auch hier geschlagen geben. Alishia Alberti verlor in der ersten Runde und kämpfte im zweiten Spiel, ehe sie im Halbfinale ausschied. Auch Ela Leman Koca erging es genauso wie Alishia Alberti. Auch sie verlor und musste sich im zweiten Spiel endgültig geschlagen geben. Für das dritte Spiel spielte Alishia Alberti gegen Ela Leman Koca. Alishia Alberti gewann und wurde somit Platz 11 gefolgt von Ela Leman Koca, die den 12. Platz besetzte. Im U19 war es auch für Lion Löbig und Henri Blaschke die erste Bezirksrangliste. Tapfer kämpften sie, mussten sich geschlagen geben und erreichten dann beide das Halbfinale, wo sie gegeneinander spielten. Lion Löbig erzielte mit 22:20 im zweiten Satz den Sieg. 
Am darauf folgenden Tag, ging es für die Badminton Liebhaber im Doppel und im Mix weiter. Für den SV Disbu traten im folgende Paarungen an: 
 
Mädchen Doppel U15
Evangelia Panagiotou und Marleen Höhl 

Jungen Doppel U15
Lias Amaroso und Mattheo Löbig 

Mädchen Doppel U17
Alishia Alberti und Ela Leman Koca 

Jungen Doppel U17
Henri Neid und Gianluca Weber 

Jungen Doppel U19
Henri Blaschke und Lion Löbig 

Im Mädchen Doppel U15 kamen mit Evangelia Panagiotou und Marleen Höhl und im Jungen Doppel U15 kamen Mattheo Löbig und Lias Amaroso jeweils bis ins Halbfinale. Dadurch kämpften die Jungs um Platz 3 und 4, mussten sich aber ledier geschlagen geben und erreichten somit am Ende den 4. Platz. Evangelia Panagiotou und Marleen Höhl kamen sogar bis ins Finale, mussten sich hier aber geschlagen geben und belegten am Ende damit einen hervorragenden 2. Platz. Beim Mödchen Doppel U17 spielten Alishia Alberti mit Ela Leman Koca. Sie traten gegen den TV Idstein an mussten sich dann auch im zweiten Spiel gegen den Grün-Weiß Wiesbaden geschlagen geben. Henri Neid und Gianluca Werber, drehten nach dem ersten Spiel den Spieß um, als sie gegen den TV Bermbach nach dem dritten Satz endgültig 21:19 gewannen. Im Doppel U19 gestalteten sich die Spiele für Lion Löbig und Henri Blaschke schwierig. Sie setzen sie all ihr Können ein, mussten sich am Ende aber doch geschlagen geben. 

Am Nachmittag traten dann

Im U15 
Mattheo Löbig und Evangelia Panagiotou 
Lias Amaroso und Marleen Höhl

Im U17
Henri Neid und Alishia Alberti

Im U19
Lion Löbig und Ela Leman Koca 

teil.

Mattheo Löbig und Evangelia Panagiotou kämpften sich bis ins Halbfinale welches sie leider verloren. Dafür mussten die beiden gegen das Mix Paar Lias Amaroso und Marleen Höhl spielen. Die beiden gingen davor direkt ins Halbfinale, welches sie verloren. Dafür besiegten sie Mattheo Löbig und Evangelia Panagiotou im dritten Satz mit 21:5. Bei Henri Neid und Alishia Alberti war es anstrengend. Die beiden hatten fünf Gegner zu bewältigen, was schwieriger war als gedacht. Sie begeisterten immer wieder mit tollen Ballwechseln, mussten sich aber schließlich geschlagen geben. Für Lion Löbig und Ela Leman Koca war es das erste Spiel gemeinsam überhaupt. Insgesamt gab es nur drei Meldungen für das Mix U19, weswegen sie schließlich für den dritten Platz mit einer Urkunde belohnt wurden. Ebenfalls für den dritten Platz gab es für Lias Amaroso und Marleen Höhl eine Urkunde. Für den zweiten Platz bekamen Evangelia Panagiotou und Marleen Höhl ebenfalls eine Urkunde.



Marcus Höhl hat sich sowohl über jeden Sieg als auch über die vielen tollen Ballwechsel gefreut. Schließlich war er auf jeden einzelnen Spieler und jede einzelne Spielerin stolz. 

Am 29. und 30. Juni geht es dann mit der dritten Bezirksrangliste in Ginsheim weiter. Davor jedoch spielen die Mitglieder des SV Disbus am Samstag den 1. Juni die Verreinsmeisterschaften aus.
Darts
27.05.2024

Darts - Einzelturnier im Mai - Profis unter sich

Fast meinte man schon den ersten DISBU-9-Darter in der Luft zu spüren, aber ganz so stabil waren die Finalteilnehmer beim Mai-Turnier dann doch noch nicht.  Das Turnier wurde nach längerer Zeit mal wieder im Einzelmodus und nicht in Doublette-Supermix gespielt und hatte daher eine größere Anziehungskraft für die "Einzelkämpfer" unter den DISBU-Pfeilefans. Aus der Not geboren, zunächst hatten sich nicht genug TeilnehmerInnen für den Doppelmodus angemeldet, entwickelte sich ein typischer entspannter DISBU-Dart-Nachmittag mit kühlen Getränken und Südsee-Toasts (kleiner Tip an die Veranstalter: mit Südsee-Getränken sind auch einige neutrale ZuschauerInnen anzulocken).

Nach der Vorrunde waren die Altmeister Klaus und Simon auf den vorderen Plätzen , lediglich Neumeister Alex W konnte sich dazwischen zwängen. Zwei Drittel des Starterfeldes fand sich in der KO-Runde wieder und nachdem Klaus und Rainer tatsächlich auch ihre vorbereiteten Einzelfelder UND das finale Doppelfeld getroffen hatten standen sich Timo und Klaus sowie Alex G und Micha im Halbfinale gegenüber. Die Ersteren setzten sich durch und boten dann den anwesenden ZuschauerInnen das schon angedeutete hochklassigste Darts-Finale der letzten zwei Jahre. Alex setzte sich durch und gewann somit seinen sechstenTitel in der Turnierserie. Timo gelingt der Sprung an Platz 1 in der Order of Merit (kumuliertes Preisgeld der letzten 2 Jahre).
SV DISBU
24.05.2024

Ehrung Jörg-Dieter Häußer

Unser ehemaliger Vorsitzende Jörg-Dieter Häußer erhielt im Rahmen einer sehr gelungen Veranstaltung im Rathaus das Wappen der Stadt Rüsselsheim in Gold. Diese Auszeichnung ist eine ganz besondere, die in den vergangenen Jahren nur wenigen zuteil wurde.

Im Beisein zahlreicher Gäste wurde sein mehr als 40 jähriges ehrenamtliche Engagement für den Sport unserer Stadt gewürdigt. Dieter war unter anderem 21 Jahre lang Vorsitzender des SV Disbu (hier wurde besonders sein soziales Wirken hervorgehoben) und 14 Jahre lang Vorsitzender des Sportbundes der Stadt Rüsselsheim. Für den SV Disbu engagierte er sich in zahlreichen Poitionen zunächst in der Tischtennis-Abteilung und als Pressewart, bevor er die Struktur des Vereins als Vorsitzender nachhaltig prägte, unter anderem fällt die Anmietung des Vereinsheims in seine Ägide. Auch heute steht Dieter dem aktuellen Vorstand  immer noch mit Rat und Tat zur Verfügung und nimmt selbst in mehreren Gruppen der Gymnastkabteilung aktiv am Sportgeschehen teil.

Dieter bei einem Ausflug mit der Gymnastikabteilung in 2012



Am Ende der Veranstaltung erhoben sich die Gäste applaudierend von ihren Plätzen um ihm zu huldigen und auch wir vom SV Disbu sagen "Danke Dieter für deinen unermüdlichen Einsatz"

Eine ausführlicher Bericht zu Dieters Tätigkeit im Namen des Rüsselsheimer Sportes mit zahlreichen Bildern der Ehrung findet sich auf der Seite des Sportbundes.

Auch die lokale Presse der Main-Spitze würdigte Dieters langjährigen Engagement für den Sport in Rüsselsheim mit einem ausführlichen Artikel.

Termine

Juli
Mittwoch
31
2024
iCal

Rhein-Main-Cup gegen Klein-Gerau

31.07.2024
18:30 Uhr
Vereinsheim »Disbude« - Bouleplätze
Drittes Gruppenspiel im Boule-Rhein-Main-Cup gegen SV Klein-Gerau
August
Sonntag
25
2024
iCal

Boulerangliste August

25.08.2024
14:00 Uhr
Boule-Plätze
Boulerangliste am Vereinsheim
August
Samstag
31
2024
iCal

Schüler & Jugend XTC Badminton Camp

31.08.2024, 10:00 Uhr
01.09.2024, 18:00 Uhr
Siehe Ausschreibung/Einladung
Siehe Ausschreibung
September
Dienstag
03
2024
iCal

Abteilungsversammlung Gymnastik

03.09.2024
20:15 Uhr
Vereinsheim »Disbude«
Abteilungsversammlung Gymnastik
September
Sonntag
15
2024
iCal

Boulerangliste September

15.09.2024
14:00 Uhr
Boule-Plätze
Boulerangliste am Vereinsheim
November
Samstag
30
2024
iCal

Black Light Turnier

30.11.2024
09:00 Uhr
Siehe Ausschreibung/Einladung
Siehe separate Ausschreibung - auch wegen Ort und Uhrzeit