News
 

Badminton: Spielbericht vom 5. Spieltag

Nach 5wöchiger Spielpause begrüßte die 1. Mannschaft am Samstagabend (05.11.2016) den Tabellenzweiten 1. Wiesbadener BC zum letzten Heimspiel der Vorrunde in der Georg-Büchner Halle.
Die herbstlich oder besser schon winterlich kühle Hallentemperatur machte allen Anwesenden, ob Spieler oder Zuschauer, zu schaffen. Bei allen Begegnungen taten sich die Spieler daher ungewöhnlich schwer ins Spiel zu kommen. Markus/Phillip verloren so den ersten Satz im 2. HD auch gleich sehr deutlich. Durch gutes Coaching konnten sie den zweiten für sich entscheiden. Im dritten verspielten sie eine hohe Führung noch und verfehlten am Ende mit 19:21 knapp den Sieg. Christine/Claudia kamen zwar nicht ganz in ihr gewohntes Spiel, konnten aber den ersten Satz ihres Damendoppels gewinnen. Im zweiten Satz behielt Christine die Nerven und bestimmte mit Köpfchen das Spiel, sodass auch der zweite Satz und somit der ersten Punkt an den Disbu ging.
Dominik/Frank traten dann im 1.HD zum nervenaufreibenden Krimi des Tages an. So knapp sie den ersten Satz gewinnen konnten, verloren sie den zweiten. Im dritten kam es zur Entscheidung. Nach kurzem Schwächeln behielten sie trotzdem die Nerven und holten den zweiten Punkt für den Disbu.
Im 3. HE wurde Phillip vom ersten Aufschlag an vom Gegner stark unter Druck gesetzt und musste hart um jeden Punkt kämpfen. Am Ende musste er sich glatt in zwei Sätzen geschlagen geben.
Im Mixed gingen die Gegner direkt auf Angriff gegen unsere bisher ungeschlagene Paarung Claudia/Markus. Beide kamen nur langsam ins Spiel, wodurch sich die Unsicherheit in den Schlägen und den taktischen Spielzügen bemerkbar machten. Im zweiten Satz konnten beide es nochmal spannend machen, bevor sie sich dann erstmalig in der Saison im Mixed geschlagen geben mussten.
Im Dameneinzel führte Christine ihr zielsicheres Spiel aus dem Doppel weiter und machte ihre spielerische Überlegenheit deutlich mit zwei kurzen und klar gewonnenen Sätzen. Zwischenstand 3:3.
Frank mit dem 2. HE und Dominik im 1. HE hatten nun den Ausgang des Spieltags in der Hand. Frank musste, wie alle Spieler, hart kämpfen und stolperte über manch einen Ball, bis er sich fing und zu seiner gewohnten Spielart zurückfand. Am Ende gewann er beide Sätze relativ klar. Damit lag die Entscheidung über Sieg oder Unentschieden mal wieder bei Dominik im Einzel. Im ersten Satz verhaspelte er sich etwas und sein gekonntes Netzspiel wollte nicht recht klappen. Im zweiten Satz, angefeuert durch die Teamkollegen, pushte er sich nochmal und setzte den Gegner zunehmend unter Druck. Nach kurzer Unstimmigkeit über den Spielstand konnte Dominik bis in die Verlängerung punkten, bevor auch der zweite Satz denkbar knapp an den Gegner ging.
Über das Unentschieden gegen den Tabellenzweiten konnten sich dennoch alle freuen und stießen mit dem gewohnten Glas Sekt und Cola an. Und am kommenden Samstag gilt es dann gegen GW Wiesbaden II erneut anzugreifen. Ganz nach dem Motto: Smash itů.!


Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am 07.11.2016.
Kommentare und Anregungen bitte an die SV DISBU Online-Redaktion.