News
 

Badminton: Nicht nur Badminton

Neben der Liebe zum Badminton und dem Wettkampfgeist wird beim Disbu auch der Spaß außerhalb des Badmintons groß geschrieben. Das erste Highlight dieses Jahres war die SaisonsAbschlussParty am 28.04.2016. Diese fand beim Lasertag in Darmstadt statt, was große Begeisterung bei den Teilnehmern hervorrief. In einer 560 qm, allein für den Disbu angemieteten Halle mit vielen Hindernissen und Versteckmöglichkeiten konnten sich die 14 Teilnehmer in zwei Teams (rot und grün) bei Dunkelheit und Schwarzlicht austoben und gegeneinander kämpfen. Drei Runden à 20 Minuten konnte jeder punkten und am Ende sehen welchen Platz er im Gesamtranking erzielt hatte durch seine Treffer und sein „Nicht-Getroffen-Werden“. Von Runde zu Runde stieg auch hier der sportliche Ehrgeiz aller. Ein großer Spaß für alle und ein gelungener Abschluss der Badminton-Saison 2015/2016 mit gemütlichem Ausklang beim gemeinsamen Abendessen.


Am vergangenen Samstag, 28.05.2016 fand das zweite Highlight und auch eine „Nicht-Badminton-Aktivität“ in der Sporthalle Königstädten statt. Sieben Teilnehmer stellten sich bei einem workshop der Herausforderung des Crossminton. Eine sehr junge Sportart, die an eine Mischung aus Squash, Tennis und Badminton erinnert. Erfunden wurde sie im Jahr 2001 in Deutschland und erlebt seither einen regelrechten Boom. Grund hierfür ist die Besonderheit, dass nicht viel benötigt wird: Mindestens zwei Schläger, ein Speeder (der Ball), eine Spielfeldbegrenzung und los geht. Ob indoor oder outdoor, bei Tag oder bei Nacht – egal wann und wo oder wer. Über vier Stunden hinweg wurden die Teilnehmer von Marcus H. durch das Regelwerk und die Schlagtechniken geführt und mit spielerischen Übungen an die neue Sportart herangeführt. Dann wurde es ernst und die Einzel-Meisterschaft wurde ausgetragen. Nach 5 Runden und einem spannenden Dreisatz-Finalspiel zwischen Frank S. und Dominik B. stand Dominik als Sieger und somit als Spieler, der sich am schnellsten mit den neuen Gegebenheiten arrangieren konnte, fest. Auch Doppel zu spielen wurde probiert, doch festzuhalten ist, das es hierfür wohl etwas mehr Übung bedarf. Als Abschluss gab es wie gewohnt zur Stärkung der ausgepowerten Spiler noch eine Pizza in der Halle, um in gemütlicher Runde die Erfahrung und Meinungen noch einmal Revue passieren zu lassen. Die Mission „Crossminton Rüsselsheim“ hat begonnen und aufgrund des großen Zuspruchs und dem Fun-Faktor wird das Ziel verfolgt, regelmäßig eine Session Crossminton in der Halle oder gar outdoor und bei Nacht stattfinden zu lassen, sodass es dann neben „Smash it…!“ künftig auch „power it…!“ heißt.


Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am 29.05.2016.
Kommentare und Anregungen bitte an die SV DISBU Online-Redaktion.