News
 

Badminton: Saisonauftakt 1. Mannschaft SV Disbu Rüsselsheim

Nach mehrmonatiger Sommerpause, während der einige Mannschaftsspieler/innen an diversen Turnieren erfolgreich teilnahmen, starteten die Spieler der 1. Mannschaft nun vergangenes Wochenende in den Ligabetrieb der Saison 2015/2016 in der Bezirksoberliga Wiesbaden.
Mit den Stammspielern der letzten Saison (Dominik Belle, Frank Spano, Markus Gnewikow, Christine Vowinkel und Claudia Kappler) und gestärkt durch Andreas Kalk, trat die 1. Mannschaft auswärts am Sonntag, 20.09.2015, gegen den TBC Eltville 1, Absteiger der Saison 2014/2015 aus der Verbandsliga, hoch motiviert und zuversichtlich in den Rundenstand.
Von Beginn an ging es schon im Damendoppel und dem 1. Herrendoppel gleich heiß her. Die Spannung und den Nervenkitzel konnten die Zuschauer dank Zähltafeln live miterleben und mit fiebern. Bei kaum einem Spieltag wurden so viele Spiele erst in der Verlängerung entschieden. Dominik/Philipp begonnen mit einem solchen knappen 1. Herrendoppel, welches sie erst mit 24:22 und 21:19 abgaben. Christine/Claudia kämpften sich nach dem ersten Satzverlust zu 17 im zweiten Satz weiter durch und verloren erst in der Verlängerung mit 23:21. Im 2. Herrendoppel fighteten Markus/Frank sogar in beiden Sätzen bis zur Verlängerung, aber leider auch für die Gegner (22:20; 24:22).
Nur in den Einzeldisziplinen (und dem Mixed) gingen die Spiele, zwar etwas klarer aus, waren aber genauso spannend. Philipp erzielte im 2. Herreneinzel noch 17 und 11 Punkte überraschend starkem Spiel. Christine biss sich durch und übertrumpfte das Herreneinzel noch mit 17 und 12 erreichten Punkten. Das 3. Herreneinzel nahm der Gegner wohl etwas zu leicht, denn Andreas brachte ihn des Öfteren durch präzise platzierte Bälle zum Verzweifeln. So erzielte er gute 5 und 9 Punkte. Die Mixed-Spieler konnten erfreulicherweise den ersten und einzigen Punkt für den Disbu einfahren. Souverän gespielt gewannen Claudia/Markus beide Sätze zu 9.
Das achte und letzte Spiel des Tages, das 1. Herreneinzel, bestritt Frank. Unterstützt von allen Mannschaftsspielern und Zuschauern lieferten sich die beiden Spieler, mit letzter Kraft und Energie, noch ein sehr langes, hart umkämpftes Spiel. Erster Satz ging klar zu 13 an den Disbu. Trotz Stärkung und Wassernachschub ging der zweite Satz, erneut in einer Verlängerung mit 22:20 an den Gegner. Im dritten Satz fehlte dann die Kondition und das Spiel ging (zu 16) an den Heimverein. Endstand 7:1.
Hätte das Quäntchen Glück nicht gefehlt, wären einige Spiele vielleicht sogar ganz anders ausgegangen. ABER: Alle Spieler können mit ihrer Leistung gegen so starke Gegner sehr zufrieden sein und motiviert in die nächsten beiden Begegnungen am kommenden Wochenende starten, wenn es wieder heißt: Smash itů.!


Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am 22.09.2015.
Kommentare und Anregungen bitte an die SV DISBU Online-Redaktion.