News
 

Badminton: Die Vereinsmeister stehen fest

Am vorletzten Sonntag haben wir uns mal wieder zur Austragung der Wettkämpfe um den Titel des Vereinsmeisters in den verschiedenen Einzeldisziplinen in der Dicker Busch Halle getroffen.

Sowohl die Erwachsenen, wie auch die Schüler, Jugendlichen und die neue Gruppe der Minis suchten ihre Meister. So gab es einige sehr spannende und heiß umkämpfte Spiele.
Die Gruppe der Minis absolvierte hierbei die meisten Spiele. Voller Stolz kam hier nach vielen spannenden, langen Spielen Luke Wagner auf Platz 1.
Die Jugendlichen taten sich da schwerer. Moritz Wehner musste sich gegen seine 3 Konkurrenten den Titel mit viel Kraft und Siegeswillen erspielen. Jeder wollte gerne einmal Vereinsmeister sein. Ohne ein Spiel zu verlieren gelang ihm diese Mission.
Aber auch die Mädchen spielten um diese Ehre. In einem knappen Finale besiegte letztlich Eva Christodoulos die stark spielende Anita Kansy.
Bei den männlichen Erwachsenen wurden wieder viele kraftraubende 3 Satzspiele erkämpft. Jeder sah das Ziel, die Ehre des Vereinsmeisters zu erlangen zum greifen nah. Die Routine siegte jedoch, so dass am Ende der bereits mehrmalige Vereinsmeister Frank Spano den großen Pokal wieder überglücklich in den Händen halten konnte und diesen nun auch behalten kann. Die Damen spielten alle zum ersten Mal eine Vereinsmeisterschaft im Einzel. Erschöpft erkämpfte sich hier den Titel Hildegard Robl.
Am vergangenen Sonntag standen nun noch die Vereinsmeisterschaften im Doppel/Mixed auf dem Programm. Hier kämpften 9 Spieler, darunter eine Dame und ein Jugendspieler, um die Ehre des Doppelvereinsmeisters. Auf Grund der sehr unterschiedlichen Spielstärke der einzelnen Teilnehmer griffen wir auf das seit einigen Jahren erfolgreiche praktizierte Spielsystem zurück bei dem die starken Spieler gesetzt sind und jede Runde neue Partner zugelost bekommen. Um darüber hinaus die Wartezeiten gering und die körperlichen Anstrengungen vieler Spielrunden zu reduzieren wird dabei auf Zeit und nicht, wie in der Runde üblich, auf zwei Gewinnsätze gespielt. Auf diese Weise absolvierten wir zunächst 9 Spielrunden, so dass jeder Spieler einmal pausieren durfte. Danach standen die Doppelpaarungen für das Finale und das Spiel um Platz drei fest. In diesen beiden Spielen wurde dann jedoch der Sieger nach dem „herkömmlichen“ Spielsystem in zwei Gewinnsätzen ermittelt. Am Ende konnten sich Marcus Höhl und Fan Lin in einem spannenden Spiel gegen den nach der Vorrunde noch Erstplatzierten Dimitrios Christodoulos und seinen Partner Sirsendu Roy Chawdhury durchsetzen. Das Spiel um Platz 3 konnten Dominik Belle und Markus Gnewikow gegen Thi Duc Hanh Ninh und Yassin Ben-Salah für sich entscheiden. Für Andre Köhler war leider bereits nach der Vorrunde Schluß.

Am Ende standen folgende Platzierungen fest:

Minis Einzel:
1. Luke Wagner
2. Moritz Johnen
3. Maxim Morozov

Jugend Einzel:
Männlich      Weiblich
1. Moritz Wehner      1. Eva Christodoulos
2. Dimitrios Christodoulos      2. Anita Kansy
3. Nouri Ben Moussa      3. Sophia Scherer

Erwachsene Einzel:
Männlich      Weiblich
1. Frank Spano      1. Hildegard Robl
2. Markus Gnewikow      2. Manuela Wehner
3. Marcus Höhl      3. Rebecca Wright

Erwachsene Doppel/Mixed:
1. Marcus Höhl/Fan Lin
2. Dimitrios Christodoulos/Sirsendu Roy Chawdhury
3. Dominik Belle/Markus Gnewikow
4. Thi Duc Hanh Ninh/Yassin Ben-Salah
5. Andre Köhler


Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am 24.05.2011.
Kommentare und Anregungen bitte an die SV DISBU Online-Redaktion.